Freier denken und dadurch weitersehen können

Linda Lindblom Allgemein

Die Zeiten haben sich (Gott sei Dank) geändert.

Die lange vorherrschenden „Grenzen“ der Geschlechter sind längst nicht mehr so scharf gezeichnet. Es scheint alles etwas zu verschwimmen, sodass es nun jedem selbst überlassen ist, was er anzieht, wie sie sich bewegt oder was für eine Frisur getragen wird.

Auf unseren Beruf bezogen bedeutet das was?

Was gefällt und steht, wird nicht mehr durch ein Geschlecht reglementiert.

So sind lange, gepflegte und durchgestufte Haare bei Männern ebenso ein Indikator für die gelösten Grenzen, wie kurze, markante und angeschnittene Frisuren bei Frauen.

Es geht um die Möglichkeit, sich seiner Persönlichkeit und seinem Charakter nach auszudrücken und nicht um die Frage „Trägt Mann/Frau das denn überhaupt?“

Den Kunden ganzheitlicher betrachten. Das ist der Kern